Anforderungen an Verarbeitung und Marktauftritt

  • Rohstoffbeschaffung: Sie dürfen nur Obst von anerkannten Produzenten verwenden. Anerkannte Produzenten sind auf der öffentlichen Liste aufgeführt.  Bei der Warenannahme ist Hochstamm Suisse Obst entweder mit Gebindeetiketten gekennzeichnet oder auf Lieferscheinen/Rechnungen deklariert.
  • Warenfluss und Separierung: Warenflüsse müssen aufgezeichnet werden. Hochstamm Suisse Ware ist zu kennzeichnen.
  • Verarbeitung: Der Natürlichkeit des Rohstoffes ist Rechnung zu tragen. Der Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen ist verboten.
  • Deklaration: Die Verwendung der Marke Hochstamm Suisse erfolgt gemäss Deklarationsreglement. Verpackungen sind vor dem Druck Hochstamm Suisse vorzulegen.

Download Richtlinien und Weisungen

Hochstamm Obstpreise

Für Hochstamm Suisse Obst ist ein Aufpreis gegenüber den SOV Richtpreisen zu zahlen. Die einzuhaltenden Mindestaufpreise sind in der Tarifliste pubiziert.

 

Download Tarifliste

Kontrolle und Zertifizierung

  • Kontrollstelle: Die Kontrollen der Verarbeiter erfolgen durch bio.inspecta/q-inspecta oder eine von ihnen bezeichnete Kontrollstelle. Wenn immer möglich in Kombination mit einer bereits bestehenden Kontrolle.
  • Kontrollrhythmus: Die Kontrolle erfolgt bis zu einem Umsatz mit Hochstamm Suisse Produkzten von Fr. 150'000.- alle zwei Jahre, darüber jährlich.
  • Aufzeichnungspflicht: Vorzuweisen sind eine aktuelle Sotrtimentsliste, eine Liste der Abnehmer, sowie den mengenmässige Nachweis des Warenflusses.
  • Zertifizierung: Lizenznehmer, die die Anforderungen der Richtlinien erfüllen, werden zertifiziert.